Meisterhaus Thurm in Mülsen
Unsere Geschichte

Meisterhaus Thurm in MülsenDas Gebäude, in dem wir unsere Gäste jeden Tag aufs Neue mit hausgemachten Spezialitäten verwöhnen, hat schon so einiges mitgemacht. Nach Aussagen verschiedener Unterlagen wurde der Gebäudekomplex an der Hauptstraße 18 in Thurm als früheres Dreiseitengehöft schon im 15. Jahrhundert errichtet. Eine alte Scheune, die sich an der Seite zur Hauptstraße hin befand, wurde im 18. Jahrhundert abgerissen. Zahlreiche Meister der damals existierenden Strumpfwirkereien im Mülsengrund, deren größte Zahl in Thurm beheimatet war, bildeten Anfang der der 30er-Jahre des 19. Jahrhunderts die Mülsener Strumpfwirkerinnung, die das bisherige Bauerngehöft übernahm und hier ab 1834 ihr Domizil hatte. Damit war der Name "Meisterhaus", den unser Gasthof noch heute trägt, geboren.

Seitdem gab es im Mülsengrund drei Meisterhäuser – das Meisterhaus in Mülsen St. Niclas als Domizil der St. Niclaser Weberinnung und das Meisterhaus in Mülsen St. Jacob als Sitz der Jacober Weberinnung. Seit 1834 besaß das Thurmer „Meisterhaus“ zugleich die Schankgenehmigung, die zum damaligen Zeitpunkt beantragt und genehmigt wurde. 

Das Restaurant in seiner jetzigen Form blickt auf eine mehr als 100 Jahre lange gastronomische Tradition zurück. In der Mitte des 19. Jahrhunderts ging der Besitz der Gemäuer von der Mülsener Strumpfwerkerinnung an den Thurmer Turnverein über. Durch ihn kam nach 1870 die Errichtung der Turnhalle unmittelbar hinter der Gaststätte zustande. Der genaue Zeitpunkt der Übernahme des Meisterhauses in private Hände ist bisher nicht bekannt.

Von 1913 bis 1935 war die Familie Klassnitz Inhaber der Gaststätte. In einer Vereinbarung vom 10. August 1936 wird Hermann Schmidt als Käufer des Meisterhauses genannt. Von 1956 bis 1976 war Konditormeister Emil Rudi Sonntag als Besitzer dieser Einkehrstätte eingetragen. Jener legte sich in dieser Zeit eine Eismaschine zu, um Speiseeis zu verkaufen. Im Volksmund war er in Thurm auch unter dem Namen "Frosch" bekannt. Von 1976 bis 1987 waren Heinz und Regina Wagenführer, geb. Ebersbach, die Inhaber der Raststätte.

Seit 1987 wird das Meisterhaus Thurm von Wolfgang und Waltraud Ludwig bewirtschaftet. Durch unermüdliches Wirken und die Unterstützung eines starken Teams hat das Ehepaar das Restaurant zu einer Beliebten Einkehr- und Raststätte im unteren Mülsengrund in Thurm gemacht. Seit Dezember 2005 führt der Sohn der Familie Ludwig, Dirk Ludwig, die Familientradition engagiert und mit viel Liebe fort.

© 2017 Meisterhaus Thurm | webkommunikation24